Chebo® vom Schmiedestollen
  

Über Uns

Wir, Maik und Yvonne mit unseren Söhnen Nico und Ben, haben uns 2012 unser Eigenheim geschaffen und leben seitdem im schönen, ländlichen Kauern. Kauern liegt zwischen Gera und Ronneburg, zwischen Feldern und Wiesen ist dieser kleine Ort ein Traum für Kinder und auch für ausgiebige Gassi-Runden einfach herrlich.

In unserem großen Garten lebten schon Kaninchen und Laufenten, die Hunde immer mittendrin. Die Hunde haben viel Spielfläche im Garten und für schlechtes Wetter ist eine große, gedämmte und beheizbare Hundehütte vorhanden. Während wir arbeiten verbringen die Hunde den Tag im Garten. Sollte das Wetter nicht mitspielen, kommen alle Hunde mit ins Büro und lassen sich von den Arbeitskollegen mit Streicheleinheiten und Leckerlies verwöhnen.

Unsere Freizeit verbringen wir mit den unterschiedlichsten Dingen. Ausflüge mit den Kindern und Hunden, Spaziergänge in der näheren Umgebung, kurze Campingtripps oder einfach nur mit Gartenarbeit und Freunde treffen. 

Wie wir auf den Hund gekommen sind:

Unsere Hundeliebe begann bereits im Mai 2010. Unser erster Hund, Labrador Neo (Arneo vom Silberstern) zog mit 8 Wochen bei uns ein. Für uns als Hundeanfänger konnte uns nichts besseres passieren, denn Neo ist ein Traumhund. Mit seiner ruhigen, verspielten und ausgeglichenen Art ist er sowohl Kampfschmuser als auch Kasperonkel für die anderen Hunde. 

Nach dem Hausbau haben wir einer weiteren Hundenase ein Zuhause gegeben. Prinzessin Leia (Zwergpinscher) hat uns verzaubert. Anders als Neo hat sie uns in Sachen Erziehung und Spieltrieb echt herausgefordert. Nur wenige Tage hat es gedauert, da hatte sie Neo um den kleinen Finger gewickelt und seit dem sind die beiden ein Herz und eine Seele.

Damit war unser Haushalt komplett... eigentlich... 

Wir haben uns einen Wohnwagen zugelegt um mit unseren Hunden die Urlaube verbringen zu können. Unseren ersten großen Urlaub verbrachten wir dann mit unseren Freunden Jessica und Heiko König in Kroatien. Ihre Hündinnen Zola und Souri waren auch dabei. Zola war gerade trächtig mit dem B-Wurf der Zuchtstätte "vom Silbermond". Wir hatten das Glück und durften einem Welpen einen Namen geben - Balindis.

Wenige Wochen später wurde Balindis zusammen mit Ihren 8 Geschwistern geboren. Da für uns nie ein dritter Hund in Frage kam, zog Balindis mit 8 Wochen zu einer anderen Familie. Leider ging es ihr dort nicht gut und so kam sie nach ein paar Wochen wieder zurück zu ihrer Zuchtstätte. Wir als Namenspaten haben alles verfolgt: Geburt, Aufzucht, Auszug und auch die dramatische Zeit, bis sie zurück in der Zuchtstätte war. Wir entschlossen uns, Balindis aufzunehmen und ihr ein besseres Zuhause zu geben. Schnell gewöhnte sie sich ein und ist nun nicht mehr wegzudenken. 

Wir entschieden uns, Balindis' tolles Wesen weitergeben zu wollen. So ist der Gedanke "Zucht" gekommen. 

Als Mitglied der ERU Canis Gemeinschaft e.V. ist man Teil einer großen hundeverrückten Familie. Auf dem Pfingsttreffen 2017 in Naumburg lernten wir dann Chiwa kennen. Chiwa, eine einjährige Hündin auch aus der Zuchtstätte "vom Silbermond" wurde kürzlich von Ihrer Familie wieder abgegeben. Völlig durcheinander stand diese hübsche Hundedame da, freute sich über jede Aufmerksamkeit, jede Streicheleinheit und spielte ausgelassen mit unserer Prinzessin Leia. Nach 2 Tagen schlief sie dann zusammen mit unseren Hunden in unserem Wohnwagen... NEIN... wir legen uns keinen 4ten Hund zu... NIEMALS... 

Nunja... gefahren sind wir dann doch mit 4 Hunden. Eine riesen Überraschung für unsere Kinder, die Pfingsten zu Hause bei Oma geblieben sind. 

Chiwa hat uns unseren ersten Wurf geschenkt und sich als supertolle Mama ausgezeichnet.

Leider wurde das Verhältnis zu Balindis zunehmend schwieriger, sodass wir uns leider dazu entschließen mussten, dass Chiwa als Einzelhund in einer anderen Familie besser aufgehoben ist.

Wir sind immer noch alle sehr traurig über diese Entwicklung, freuen uns aber mit Chiwa und ihrer neuen Familie!